Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

logoAareon

Pressemitteilung

Presse > Pressemeldungen > 2018

Vom Jobling zum Aareon-Azubi

Bereits seit mehreren Jahren kooperiert die Aareon AG mit JOBLINGE. Neben dem Einblick in die digitale Arbeitswelt des Beratungs- und Systemhauses haben bereits drei ehemalige Joblinge eine Ausbildung begonnen. Denn bei Aareon steht der Mensch mit seinen Talenten im Vordergrund.

Mainz, 15. Oktober 2018 – Mit dem Ausbildungsjahr 2018/19 zählt erneut ein ehemaliger Jobling, Hamza Allosh, zu den neuen Auszubildenden bei Aareon, Europas führendem Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft und deren Partner.

Der Weg führte den aus Syrien geflohenen Allosh über ein Praktikum zum international aufgestellten IT-Dienstleister. Dieser kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit JOBLINGE, die Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen bei dem Einstieg in die Berufswelt unterstützt.

Im August startete der junge Syrer seine Ausbildung zum Fachinformatiker: „Es ist toll, dass es Unternehmen wie Aareon gibt, denen der Mensch mit seinen Talenten, Interessen und Sozialkompetenzen wichtig ist. Ich finde die Kooperation von JOBLINGE und Aareon super und bin froh, eine solche berufliche Chance bekommen zu haben“, erläutert Allosh mit Begeisterung.

Dr. Manfred Alflen, Aareon-Vorstandsvorsitzender, zu dem Programm von JOBLINGE: „Gesellschaft und Wirtschaft befinden sich in einem digitalen Transformationsprozess. Daher ist es uns ein Anliegen, die jugendlichen Joblinge speziell beim Einstieg in technische Berufe zu unterstützen, wie zum Beispiel mit Projektwochen, MINT-Workshops oder Praktika. Besonders schön ist es, wenn dann auf diesem Weg bislang verborgene Talente sichtbar werden.“

Die positiven Effekte der Zusammenarbeit mit JOBLINGE bestätigt auch Sylvia Clöer, Direktorin Personal und Organisation bei Aareon: „Die praxisorientierten Formate haben sich nachhaltig bewährt – alle haben Spaß daran! Darüber hinaus bieten sie die Chance, die Jugendlichen besser kennenzulernen. Hier zeigen sich Sozial- und Teamkompetenzen – diese sind für uns in einer digitalen und kollaborativen Arbeitswelt besonders wichtig.“

Im Rahmen der Kooperation mit JOBLINGE haben schon rund 30 Joblinge an Projektwochen, MINT-Workshops und Praktika teilgenommen. Bereits drei absolvieren derzeit eine Berufsausbildung bei Aareon.

Martina Held bei JOBLINGE in Mainz stellt heraus: „Es ist wichtig, dass wir sozial benachteiligten Jugendlichen Wege in die Berufswelt aufzeigen. Dies geht nur mit der Unterstützung von engagierten Partnerunternehmen und bedeutet oftmals, den Mut zu haben, neue Wege in der Personalpolitik zu gehen. Wir sind froh, mit Aareon einen solchen Partner zu haben.“ Der neue Standort von JOBLINGE in Mainz wird am 18. Oktober 2018 offiziell eröffnet.

Über JOBLINGE

JOBLINGE ist eine gemeinnützige Organisation für junge Menschen, die Anschluss an die Arbeitswelt suchen. Sie verbindet Qualifizierung in der Praxis mit persönlicher, individueller Förderung und der konkreten Chance, sich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz aus eigener Kraft zu erarbeiten. Damit das möglich wird, bündelt JOBLINGE das Engagement und die Kompetenzen unterschiedlichster Akteure und Institutionen aus Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Das gemeinsame Ziel ist es, Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen dauerhaft in eine Ausbildung oder Arbeit zu bringen. Viele Teilnehmer hatten sich selbst bereits aufgegeben und konnten nicht auf die Unterstützung ihres Umfelds zählen. Das Programm will ihnen Mut machen, Erfolgserlebnisse ermöglichen, Perspektiven schaffen und sie in die Gesellschaft integrieren.

Downloads

to top