Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

logoAareon

Pressemitteilung

Presse > Pressemeldungen > 2015

Aareon und ista kooperieren für mehr Energieeffizienz

Der internationale Energiedienstleister ista und Aareon, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft, weiten ihre erfolgreiche langjährige Kooperation in Deutschland nun europaweit aus.

Ziel der Kooperation ist es, in Frankreich, Schweden und Norwegen integrierte und sichere Lösungen für mehr Verbrauchstransparenz, effiziente Abrechnungserstellung sowie innovative Services im digitalen Gebäude anzubieten.

Hintergrund für die erweiterte strategische Kooperation von ista und Aareon ist neben der fortschreitenden Digitalisierung der Wohnungswirtschaft insbesondere die Umsetzung der Europäischen Energie­effizienz­richtlinie (EED). Danach müssen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in den kommenden Jahren Lösungen und Mechanismen zur nachhaltigen Einsparung von Energie etablieren. Unter anderem sollen Energie- und Wasserverbräuche in Mehrfamilienhäusern individuell erfasst und abgerechnet werden, um Nutzer unter anderem durch diese Transparenz zur aktiven Energieeinsparung zu befähigen. Nach Erhebungen der Europäischen Kommission können allein durch diese individuelle Kosten- und Verbrauchstransparenz im Mehrfamiliengebäude jährlich Energiekosten zwischen 15 und 25 Prozent eingespart werden.

In Frankreich hat die französische Nationalversammlung vor diesem Hintergrund jüngst ein umfassendes Gesetz zur Energiewende verabschiedet, das u. a. auch die Verpflichtung zum Submetering vorsieht. Aareon France und ista bieten deshalb ab sofort integrierte Lösungen für die Immobilienwirtschaft an, um dieser Verpflichtung sicher, schnell und unkompliziert nachzukommen. Die Softwarelösungen von Aareon in Kombination mit den Energiemanagementsystemen von ista ermöglichen Hauseigentümern und Verwaltern – insbesondere in der sozialen Wohnungswirtschaft – die entsprechenden Verbrauchsdaten vollautomatisiert zu erfassen, zu verarbeiten und auf dieser Basis individuelle monatliche Abrechnungen zu erstellen. Dies bietet allen Nutzern ein Höchstmaß an Datenschutz und Qualität. Weitere innovative Services etwa zum Monitoring von Temperaturverläufen, zur Erkennung von Wasserschäden oder zur Warnung bei Rauchentwicklung tragen zusätzlich zur Schonung von Ressourcen und Kosten sowie zur Sicherheit der Bewohner in Mehrfamilienhäusern bei. 

In Schweden und Norwegen kooperiert ista mit Incit, dem lokalen Tochterunternehmen von Aareon. Auch hier bietet man der Immobilienwirtschaft im privaten, öffentlichen wie gewerblichen Bereich integrierte Lösungen zum vollautomatisierten, digitalen Austausch von Verbrauchs- und Abrechnungsdaten an. Wohnungseigentümer können auf dieser Basis ihren Nutzern unterjährige, individuelle Abrechnungen von Heizwärme und Wasser zur Verfügung stellen. Zusätzlich können Nutzer in Mehrfamiliengebäuden über webbasierte Lösungen ihre individuellen Verbräuche kontinuierlich einsehen und ihr energetisches Verhalten damit selbständig anpassen. Weitere integrierte Services etwa zur Feuchtigkeitsmessung oder zur Identifizierung ungewöhnlicher Verbrauchsverläufe bieten dem Mieter zusätzlich ein Mehr an Sicherheit und Komfort.

„Dank unserer internationalen Ausrichtung können wir die Immobilienwirtschaft in ganz Europa dabei unterstützen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen“, sagt Dr. Manfred Alflen, Vorstandsvorsitzender von Aareon. „Unsere Vision eines vernetzten digitalen Ökosystems ? Aareon Smart World – ist ideal für die Integration von Partnern und deren Lösungen. Damit leisten wir in der Zusammenarbeit mit ista einen Beitrag zur Effizienzverbesserung unserer Kunden und zum Klimaschutz.“

„Durch die Kooperation mit Aareon können wir unseren Kunden digitale Komplettlösungen für das intelligente Gebäude anbieten, die zugleich sicher und einfach zu bedienen sind“, so Walter Schmidt, CEO von ista International. „Dies zeigt einmal mehr, welche leicht zu realisierenden Mehrwerte die Digitalisierung von Produkten und Services für unsere Kunden heute und morgen schafft.“

Über ista

ista ist eines der weltweit führenden Unternehmen bei der Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudebereich. Mit unseren Produkten und Services helfen wir, Energie, CO2 und Kosten nachhaltig einzusparen. ista hat sich dafür auf das Submetering spezialisiert, also auf die individuelle Erfassung, Abrechnung und transparente Visualisierung von Verbrauchsdaten für Mehrfamilienhäuser und gewerbliche Immobilien. Als Grundlage nutzen wir ein Portfolio modernster Hardwarekomponenten zum Energiedatenmanagement. Dazu gehören funkbasierte Heizkostenverteiler, Wasserzähler, Wärmezähler sowie entsprechende Montagesysteme. Das Unternehmen beschäftigt in 25 Ländern weltweit mehr als 4.700 Menschen und unterstützt rund zwölf Mio. Nutzeinheiten (Wohnungen und Gewerbeimmobilien) bei der Einsparung wichtiger Ressourcen. Darüber hinaus leistet ista mit funkbasierten Rauchwarnmeldern sowie der Trinkwasseranalyse einen wesentlichen Beitrag zur Mietersicherheit. 2014 erwirtschaftete die ista Gruppe einen Umsatz von 781,2 Mio. Euro. Mehr Informationen unter www.ista.com.

to top