Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Perspektiven für junge Leute
Testimonial

Unternehmen > Karriere > Ausbildung

Azubis reden Klartext

Ein Blick hinter die Kulissen. Offen und ehrlich – so erleben unsere Auszubildenden ihre Ausbildung bei Aareon. Wir haben nachgefragt bei Mareike Pohl, Auszubildende Kauffrau für Büromanagement, 1. Lehrjahr.

Was gefällt dir am besten an Deiner Ausbildung?

„Ich erlebe meine Ausbildung als sehr breit gefächert. Auf jeden Fall kann ich mir viele Themen anschauen, um nach der Ausbildung zu entscheiden, in welche Richtung es gehen soll. Dafür ist die kaufmännische Ausbildung eine sehr gute Basis. Wir haben bei Aareon ein unglaublich persönliches Miteinander – sowohl unter den Auszubildenden, als auch mit Kollegen.“

In welchen Teams bist Du konkret eingesetzt?

„In allen Bereichen, die kaufmännische Themen durchführen. Beispielsweise war ich bereits im Team Kreditoren, Reisekosten/Buchhaltung sowie Facility Management. Dadurch habe ich auch unser Gebäude sehr gut kennengelernt. Die Kollegen gehen hier sehr locker miteinander um.

Im Bereich Group Human Resources habe ich in die Kollegen in den Themen Recruiting, Gehaltsabrechnung, HR Controlling, Assistenz, Marketing sowie Vertragsmanagement unterstützt.

Geplant sind für die Zukunft bereits Einsätze in internationaleren Bereichen sowie im Board Office. Dieses Team betreut die Arbeit unseres Vorstands.“

Was genau lernst Du in Deiner Ausbildung?

„Persönlich lerne ich, wie ich im Berufsleben professionell auftrete und Schritt für Schritt mehr Verantwortung bekomme. Das bereitet mir richtig Freude.

Fachlich war auch schon eine ganze Menge dabei:

Projekte von Beginn an planen: vom Brainstorming bis zur Durchführung. Die Anwendung von Word, Office und PowerPoint konnte ich professionalisieren: Gestaltung von Präsentationen, Excel-Tabellen. In Word kann ich jetzt schon richtig fix Serienbriefe erstellen, Vertragsunterlagen überprüfen und unter Anleitung Arbeitszeugnisse erfassen. Ich führe Telefonate und habe das Buchstabieralphabet erlernt.“

Was findest Du weniger gut an Deiner Ausbildung?

„Dadurch, dass wir Teilunterricht haben, können wir während der Ausbildung außerhalb der Ferienzeiten maximal vier Tage Urlaub am Stück nehmen. Das ist allerdings auch der einzige kleine Kritikpunkt. “

Warum hast Du Dich für die Ausbildung bei Aareon entschieden?

„Ich habe ein großes Unternehmen für den Start in das Berufsleben gesucht. Aareon ist europaweit gut aufgestellt und ein starker Arbeitgeber. Auch die Möglichkeiten für Fort- und Weiterbildung finde ich sehr attraktiv.“

Wie sieht ein Arbeitstag in Deiner Ausbildung aus?

Vielfältig und abteilungsabhängig, mit viel Abwechslung: Start morgens, wie es passt (im Rahmen der Gleitzeit), dann Maileingänge und Telefonanrufe anschauen. Ich prüfe, ob etwas Wichtiges ansteht; Kaffee trinken und Austausch, ein „Daily“ mit meiner Ansprechpartnerin der Abteilung: Aufgaben für den Tag besprechen oder Rückblick, welche Aufgaben standen gestern an. Je nach Thema werden Inhalte erklärt oder ich bearbeite selbstständig konkrete Themen.

Und mit das Wichtigste: gemeinsames Mittagessen der Auszubildenden.

Was würdest Du interessierten zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?

„Wenn sie sich anstrengen, dann haben sie bei Aareon sehr gute berufliche Perspektiven.“

Mehr zur Ausbildung bei Aareon?

→ Azubi-Sprechstunde

to top