Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

logoAareon

E-Journal

Produkte > SAP®-Lösungen

Einzelmiet­kautionsverfahren - Projektstart LEG Immobilien AG

Die LEG Immobilien AG hat sich im Juni 2014 dazu entschieden, das Einzelmietkautionsverfahren der Aareal Bank zum 01.01.2015 einzusetzen. Mehr zu den Hintergründen und zum Verlauf des Projekts finden Sie hier.

Die LEG Immobilien AG hat sich im Juni 2014 dazu entschieden, das Einzelmietkautionsverfahren der Aareal Bank einzusetzen. Die Kautionsguthaben der LEG wurden bisher bei einer Fremdbank verwaltet, sodass nun eine integrierte Lösung in SAP® und Blue Eagle angestrebt wurde. Gemäß Vereinbarung mit der LEG sollte jedoch nicht das altbekannte Sammelmietkautionsverfahren eingesetzt werden, sondern das gemeinsam von der Aareal Bank Gruppe mit SAP weiterentwickelte BK01 Einzelmietkautionsverfahren.

Im Rahmen dieses Pilotprojekts wurden gemeinsam mit der LEG – neben der Konzeption zur Umstellung – Integrationstests durchgeführt. Festgestellte Verbesserungs-/Erweiterungswünsche konnten SAP®-seitig aufgenommen und berücksichtigt werden. Die Kautionen wurden zum 01.01.2015 an die Aareal Bank überführt. Sie werden seither in SAP® und Blue Eagle über das BK01 Einzelmietkautionsverfahren verwaltet.

Vorteile des neuen Verfahrens

Das Einzelmietkautionsverfahren verfügt weiterhin über die effizienten Abläufe des Sammelmietkautionsverfahrens. Es wurde jedoch dahingehend erweitert, dass die Kautionen auf einzelnen realen Bankkonten verwaltet werden. Durch eine hoch integrierte Schnittstelle zwischen dem SAP®-System und der Aareal Bank kann das Wohnungsunternehmen die in der Einzelkontoführung notwendige Bekanntgabe des Treugebers der Kaution automatisch durchführen. Ferner profitiert es davon, dass die Aareal Bank die Prozesse wie Zinsberechnung und Zinsmitteilung an den Kautionsgeber übernimmt.

Im Sammelmietkautionsverfahren muss diese Aufgabe vom Wohnungsunternehmen durchgeführt werden, da die ermittelte Zinsgutschrift auf die teilnehmenden Kautionsverträge zunächst noch nach Zinstagen verteilt und eingebucht werden muss. Im neuen Verfahren sind der Bank Kautionsgeber, Kautionsguthaben und Stichtag der Zinsberechnung bekannt, sodass sie diese Leistung bankseitig anbieten kann.

Weitere Fragen zum neuen Einzelmietkautionsverfahren können Sie gerne mit Ihrem Betreuer bei der Aareal Bank besprechen.

to top