Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

logoAareon

E-Journal

Produkte > SAP®-Lösungen

KKM-Portal: Mehr Produktivität für die Wohnungswirtschaft

Mieteranliegen zeitnah und kompetent zu bearbeiten ist wichtig. Viele Unternehmen denken deshalb beispielsweise über eine zentrale Anlaufstelle für Kundenanliegen nach. Wie interne und externe Mitarbeiter hierbei durch das neue KKM-Portal unterstützt werden können, lesen Sie in unserem Beitrag.

Die Zufriedenheit der Mieter steht auch im Mittelpunkt der Aareon-Beraterlösung Kundenkontaktmanagement (KKM). Mieter erwarten heutzutage eine zeitnahe und unkomplizierte Bearbeitung ihrer Anliegen sowie eine individuelle und kompetente Ansprache durch ihren zuständigen Kundenbetreuer. Um das zu erreichen, sollten dem Mieterbetreuer jederzeit alle Kontakte zu einem Mieter, deren Bearbeitungsstatus und die Zuständigkeiten vorliegen. In der Lösung KKM werden sämtliche Informationen zum Mieter und seinen Anliegen gespeichert und dem Betreuer über das Vertragsdesktop dargestellt.

Benutzerspezifische Zugriffsberechtigung

Um den steigenden Kundenansprüchen gerecht zu werden, erwägen viele Unternehmen zudem den Einsatz von zentralen Telefonberatungen, ähnlich Callcentern. Aufgrund von Datenschutzbestimmungen darf externen Mitarbeitern jedoch nur eingeschränkter Zugriff auf Kundendaten gewährt werden. Das neue webbasierte KKM-Portal ermöglicht einen solchen begrenzten Zugriff auf Kundendaten, die der externe Mitarbeiter zur Bearbeitung der Kundenanliegen benötigt.

Moderne Technik und hohe Bedienerfreundlichkeit

Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine Weboberfläche, die auf allen Browsern mit html5-Unterstützung lauffähig und damit geräteunabhängig ist. Die gesamte Anwendung befindet sich auf einer Seite. Dieser „Single-page“-Ansatz bietet zusammen mit dynamischem Bildaufbau und unterstützenden Dialogen eine hohe Benutzerfreundlichkeit und erleichtert die Verwendung vor Ort. Beim Start der Anwendung kann der Anwender dann komfortabel sowohl auf die Kundenstammdaten als auch auf Daten aus dem Kundenkontaktmanagement zugreifen. Die dort bestehenden Strukturen und Daten werden übertragen. Die Aufnahme neuer Vorgänge vor Ort spart Zeit, zugleich sorgt eine Duplikatsprüfung dafür, dass keine Daten doppelt erfasst werden.

So kann jeder Ansprechpartner dem Mieter auch schnelle Lösungsvorschläge für sein Anliegen auf Basis neuester Informationen unterbreiten, d. h. Erledigungskompetenz dort, wo sie benötigt wird.

aus: e-journal 1/2014

to top